Allgemeine Geschäftsbedingungen für Denkzeuge®-Produkte und Dienstleistungen

Stand 26.07.2021

Wir freuen uns, dass du dich für unsere Denkzeuge® interessierst. Unternehmen sind rechtlich verpflichtet, AGBs zu erstellen. Als gewissenhaftes Unternehmen kommen wir dieser Forderung gerne nach und stellen dir hier unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor, die wir mithilfe der Deutschen Anwaltshotline AG verfasst haben.

Wir möchten, dass du dich bei uns sicher und gut aufgehoben fühlst, daher präsentieren wir das sonst gern genannte Kleingedruckte mal etwas größer in normaler Schrift und haben versucht, dies innerhalb des rechtlichen Rahmens so einfach und verständlich wie möglich zu formulieren. Bitte lese die Bedingungen aufmerksam durch, bevor du eine Buchung vornimmst oder eine Bestellung aufgibst, denn durch die Abgabe einer Buchung oder Bestellung erklärst du dich mit der Anwendung dieser AGB einverstanden.

Solltest du Fragen haben, kannst du dich gerne an uns wenden: team@denkzeuge.com

Wenn du dich für einen Kauf oder eine Buchung bei uns entscheidest, gelten ausschließlich die nachfolgenden allgemeinen geschäftlichen Bedingungen, und dabei die jeweils zum Zeitpunkt der Bestellung gültige Fassung dieser AGB. Eventuell abweichende AGB von dir als Kunde werden zurückgewiesen.

Vertragspartner

Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dir als Kunde und uns der Denkzeuge GmbH, vertreten durch Oliver Fritsch und Michaela Lang, Kapellenweg 8, 79183 Waldkirch , E-Mail team@denkzeuge.com, Registergericht Freiburg, HRB 724591, Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE280557706, der Vertrag zustande.

Gegenstand des Vertrags

Durch diesen Vertrag werden Buchungen eines PocketCoach® Online-Membership-Pakets, einer Zertifizierung, eines Workshops, eines Expertencoachings, eines Trainings oder einer Beratung und die Bestellung haptischer Denkzeuge® geregelt. Wegen der Details der jeweiligen Angebote verweisen wir auf die Beschreibung der Angebotsseiten.

Buchung & Vertragsabschluss

Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst sowie die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung. Persönliche Expertencoachings, Trainings, Beratungen oder Workshops können wir nach separater Vereinbarung auch in Englisch durchführen – bitte nimm bei Wunsch dazu Kontakt mit uns auf.

Der Online-Bestellvorgang umfasst folgende Schritte:

  • Aktivieren des gewünschten Angebots mit entsprechendem Button auf der Unternehmenshaupt-Webseite oder einer Unterseite.
  • Eingabe der Menge und der Adress- und Zahlungsdaten.
  • Betätigen des Buttons „Zahlungspflichtig bestellen“.
  • Bestätigung, dass die Bestellung eingegangen ist.

Mit der Bestellbestätigung kommt der Vertrag zustande.

Für Zertifizierungen oder Workshops kann neben der Online-Buchung ein Vertrag auch über ein von deiner Seite schriftliches unterzeichnetes, von uns zur Verfügung gestelltes Anmeldeformular zustande kommen, bei Buchungen von Coaching, Beratung oder Trainings kann ein Vertrag nach gemeinsamer schriftlicher, telefonischer oder persönlicher Auftragsklärung auch über eine schriftliche Auftragsbestätigung von unserer Seite per Email zustande kommen. Für direkte Buchungen mit unseren Partnercoaches über unser Angebot hinaus gelten deren AGBs.

Unsere dargestellten Angebote stellen dabei jeweils eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Angebots durch deine Bestellung dar. Der Vertrag kommt erst zustande, wenn wir deine Buchung oder Bestellung annehmen und du eine schriftliche, elektronische Bestätigung von uns erhältst. Rechnungen erhältst du in elektronischer Form.

Vertragsdauer

Der Vertrag eines PocketCoach® Online-Pakets hat wiederkehrende/dauernde Leistungen zum Gegenstand und wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt je nach Paket zwischen einem und zwölf Monaten und kann von beiden Seiten ohne Angabe von Gründen zum Vertragsende pausiert werden. Wird nicht rechtzeitig pausiert, verlängert sich die Laufzeit des Vertrages automatisch um einen weiteren Zeitraum deines gebuchten PocketCoach® Online-Pakets. Das Pausieren kannst du ganz einfach in deinem Account vornehmen unter:

https://pocketcoach.ai/dashboard/account/?action=subscriptions

Die Vertragsdauer, Widerruf, Kündigungsfristen bei Online oder Live-Zertifizierungen / Workshops / Kursen / Beratung / Training / Coaching etc. sind dem jeweiligen aktuellen Angebot zu entnehmen und werden im Zuge der gemeinsamen Auftragsklärung festgelegt.

Das Recht auf außerordentliche Kündigung aus wichtigem Grund, insbesondere dem wiederholten Verstoß gegen die vertraglichen Hauptpflichten bleibt unberührt.

Preise

Alle Preise sind Endpreise und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer. Es gilt der zum Zeitpunkt der Buchung oder Bestellung angegebene Preis. Bei Bestellung haptischer Denkzeugen® kommt ein üblicher Versandkostenzuschlag hinzu.
Besteht ein Widerrufsrecht und wird von diesem Gebrauch gemacht, sind durch den Widerruf entstehende  Kosten von dir zu tragen.
Aktionen oder Rabatte sind immer begrenzt und jeweils nur für den vorgegebenen Zeitraum gültig.

Zahlungsbedingungen

Bei Vertragsabschlüssen gelten die auf der Webseite oder im Angebot jeweilig angegebenen Zahlungsbedingungen.

Lieferung & Online-Zugang

Umgehend nach Eingang der Bestellung und korrekten Zahlung wird dir der Zugang zum PocketCoach®-Online-Mitgliedsbereich ermöglicht. Sollte der Zugang durch höhere Gewalt oder durch ein Verschulden eines Lieferanten nicht mehr zugänglich sein, haben wir das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Bereits empfangene Zahlungen werden dir zurückerstattet.
Bei online gebuchten Expertencoachings nehmen wir innerhalb 48 Stunden Kontakt mit dir auf, um einen Termin mit dir zu vereinbaren und dir einen Experten zu vermitteln, mit dem du dann einen Termin vereinbaren kannst.
Bei Zertifizierungen gilt der im Anmeldeformular ausgewählte Termin, bei Coaching, Beratung oder Training die in der Auftragsbestätigung angegebenen Zeiten als Lieferdatum.
Wenn der Termin von deiner Seite nachweislich aus gesundheitlichen Gründen oder höherer Gewalt nicht wahrgenommen werden kann, kannst du einen Ersatztermin wählen.
Bei Krankheit des Denkzeuge® Partner-Coaches, -Trainers oder -Experten kann ein Ersatz von unserer Seite gestellt werden. Bei höherer Gewalt sind Absagen unsererseits erlaubt. Zahlungsvorleistung erstatten wir dann natürlich, sie beschränkt sich jedoch auf die reinen vertraglich vereinbarten Gebühren. Weitere entstandene Kosten auf deiner Seite, wie Reise- und Übernachtungskosten, werden nicht erstattet.
Die Lieferung haptischer Denkzeuge® erfolgt innerhalb des angegebenen Lieferzeitraums. Bitte sorge dafür, dass die Annahme der Bestellung auf deiner Seite gewährleistet ist, um weitere Versandkosten für dich zu vermeiden.
Alle gelieferten Produkte bleiben bis zur vollständigen Bezahlung in unserem Eigentum.

Nutzungs- und Urheberrechte

In die Entwicklung unserer Tools stecken sehr viel Leidenschaft und Entwicklungsarbeit und du erkennst an, dass sämtliche Denkzeuge® und Inhalte unser geistiges Eigentum sind und urheberrechtlich sowie durch gesetzliche Regelungen zum geistigen Eigentum geschützt sind. PocketCoach®, KraftBoxx®, Denkzeuge® und alle Sensoren sind als Marken, Design, Gebrauchs-, oder Geschmacksmuster rechtlich in Deutschland und vielen weiteren Ländern geschützt und wir behalten uns zu jeder Zeit alle Rechte vor. Der Schutz gilt auch über das Ende der Paket-Laufzeiten hinaus. Insbesondere untersagt sind:

  • Der gewerbliche und kommerzielle Einsatz oder die Weitergabe von Denkzeuge® an Dritte, wenn nicht ein laufendes Online Basic- oder Premium-Paket gebucht ist.
  • Das Entfernen jeglicher Produktkennzeichnungen, Copyright-Hinweisen oder anderen Hinweisen von den Denkzeugen®.
  • Train-the-Trainer Trainings mit Denkzeugen® ohne Zustimmung.
  • Verkauf, Verpachten, Vermieten, Übertragen der Rechte an den Denkzeugen®.
  • Eigenmächtiges Ändern oder Weiterentwicklung der Denkzeuge® und deren Inhalte.
  • Kopieren, scannen, eigenmächtige Vervielfältigung oder sonstige Reproduktion der Denkzeuge® und deren Inhalte oder Teilen davon.

Ergänzende Nutzungsbedingungen im Zuge eines gewerblichen und kommerziellen Einsatzes

Der Einsatz aller Denkzeuge® und deren Inhalte an und mit Dritten ist deine höchstpersönliche zu erbringende Leistung und erfolgt immer auf eigene Haftung. Du erbringst diese Leistung nach bestem Wissen und nie zum Schaden Dritter. Du verpflichtest dich zu bedingungsgerechtem Einsatz der Denkzeuge®, deren Philosophie und Qualität zu bewahren sowie Denkzeuge® als Marke und Produkt nur bestimmungsgemäß einzusetzen. Außerdem verpflichtest du dich, DSGVO konformen zu agieren und die Kundendaten gesetzesgemäß zu schützen und an niemanden weiterzugeben.

Zur Ausübung und zum Einsatz erhältst du das nicht ausschließliche, nicht übertragbare, zeitlich und örtlich begrenzte Recht, die Denkzeuge®, Inhalte und Übungen in unveränderter Form einzusetzen und zu nutzen.
Du erhältst außerdem das Recht, nach Freigabe durch uns auf die Denkzeuge® als Bestandteil deiner Kundenwerbung für Beratung, Coaching, Training, Therapie, Mediation hinzuweisen, wenn du damit deine Dienstleistungen im Rahmen der vorliegenden Bedingungen anbietest.
Das Durchführen von Workshops, Trainings oder ähnlichem rund um die Denkzeuge® bedarf der vorherigen Freigabe.
Darüber hinausgehende Rechte werden ausdrücklich nicht übertragen. Es wird darauf hingewiesen, dass jegliche weitergehende Nutzung wie beispielsweise das Kopieren von nicht dafür gekennzeichneten Unterlagen oder Denkzeugen® im Ganzen oder in Teilen eine Verletzung der bestehenden Urheberrechte bedeutet, welche eine Schadensersatzpflicht begründet (siehe auch Nutzungs- und Urheberrechte).

Datenschutz

Deine Daten sind bei uns sicher. Sie liegen DSGVO-konform auf Servern innerhalb der EU und Deutschland. Wir halten uns an sämtliche gesetzlichen Bestimmungen. Unsere detaillierte Datenschutzbelehrung findest du hier.

Widerrufsbelehrung und Widerrufsrecht

Bei Bestellung unmittelbar zugängiger digitaler Dienstleistungen, bereits durchgeführter Coachings oder begonnener Kurse stimmst du dem Verlust deines 14-tägigen Widerrufrechts ausdrücklich zu, da die Vertragsleistung nach §356 BGB vor Ablauf der 14-tägigen Widerrufsfrist beginnt.

Im Falle eines Kaufvertrags (Lieferung haptischer Denkzeuge®, Coachings oder Kurse, die erst 14 Tage nach Bestellung starten) hast du das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen einen Vertrag mit uns zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beginnt ab dem Tag unserer schriftlichen Bestätigung bzw. bei Lieferung an dem Tag, an dem du oder ein von dir benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Ware in Besitz genommen hat.

Um dein Widerrufsrecht auszuüben, musst du uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder eine E-Mail) über deinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass du die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendest.

Folgen des Widerrufs

Wenn du diesen Vertag widerrufst, haben wir dir alle Zahlungen, die wir von dir erhalten haben, einschließlich unserer Lieferkosten (mit Ausnahmen der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass du eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt hast), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über deinen Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das du bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hast, es sei denn, mit dir wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dir wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis du den Nachweis erbracht hast, dass du die Waren zurückgesandt hast, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Du hast die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem du uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtest, an Denkzeuge GmbH, Kapellenweg 8, 79183 Waldkirch zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn du die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absendest.
Du trägst die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Du kannst auch ein Rücksendelabel bei uns anfordern. Die Kosten für die Rücksendung werden vom Rückzahlungsbetrag abgezogen.
Du musst für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung

Haftungsausschluss

Schadensersatzansprüche von dir als Kunden sind ausgeschlossen, soweit sich aus den nachfolgenden Gründen nicht etwas anderes ergibt. Dies gilt auch für den Vertreter und Erfüllungsgehilfen der Denkzeuge GmbH, falls du gegen diese Ansprüche auf Schadensersatz erhebst. Ausgenommen sind Schadensersatzansprüche deinerseits wegen Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragszieles notwendigerweise erfüllt werden müssen. Ebenso gilt dies nicht für Schadensersatzansprüche nach grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung des Denkzeuge GmbH oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen.

Abtretungs- und Verpfändungsverbot

Ansprüche oder Rechte von dir gegen uns dürfen ohne Zustimmung nicht abgetreten oder verpfändet werden, es sei denn du hast als Kunde ein berechtigtes Interesse an der Abtretung oder Verpfändung nachgewiesen.

Gerichtsstand und anzuwendendes Recht

Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.
Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat. Gerichtsstand ist bei Streitigkeiten mit Kunden, die kein Verbraucher, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind, Sitz der Denkzeuge GmbH.

Schlussbestimmungen

Im Konfliktfall: Über die Lösung etwaiger Konflikte bemühen sich beide Vertragspartner im Einzelfall um eine einvernehmliche außergerichtliche Lösung. Sofern ein Einvernehmen nicht herzustellen ist, vereinbaren die Parteien schon jetzt die Hinzuziehung eines Mediators, um eine Lösung gemeinsam zu erarbeiten, bevor es zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung kommt. Der Gerichtsstand ist Freiburg.

Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.